10. Gedenkjahr von Brighediar S.P.Thamilselvan

0

Der 2. November 2007 ist einer der traurigsten und schwersten Verluste für die tamilische Eelam-Bevölkerung, denn an diesem Tag hat der charismatische und populäre Mann, der uns mit seinem einzigen Lächeln Hoffnung gab, wurde kaltblütig durch einen Luftangriff der srilankischen Regierung ermordet. Mit ihm wurden auch Oberst Anpumani (Alex), Major Mikuthan, Major Nethaaji, Lieutnant Aadchivel und Lieutenant Maavaikumaran getötet.

Suppayya Paramu Thamilselvan wurde am 29. August 1967 geboren und trat 1983 der Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) bei. Seitdem widmet er sich dem Kampf für die Freiheit. 23 Jahre lang gehörte er der LTTE an und diente ihnen bei der Ausübung verschiedener Aufgaben. In der Tat war er ein Kämpfer in seinen frühen Tagen und leitete später eine Reihe von Militäroffensiven gegen die Streitkräfte der srilankischen Regierung auf dem Gelände von Jaffna. 1993 verletzte er sein Bein und wurde aufgefordert, sich dem politischen Flügel der LTTE anzuschließen. Auch hier führt Brigadegeneral Thamilselvan im Hinblick auf seine neue Rolle als Leiter des politischen Flügels der Befreiungstiger von Tamil Eelam dazu, dass sich der internationale Sprecher der LTTE, Anton Balasingham, mit der internationalen Gemeinschaft unterhält und die srilankische Regierung, um einen Waffenstillstand zu sichern und Frieden zu fördern. Zusätzlich zu seinem regionalen und globalen Ruhm wurde er auch vom Leiter, Velupillai Prabhakaran, sehr für seine Führungsqualitäten gewürdigt, die er während der von ihm nach dem traurigen Verfall von Antons Gesundheit geführten Verhandlungen hervorhob, Balasingham und der tragische Tod des letzteren im Jahr 2006. So bezeichnete ihn der Führer selbst als „Friedenstaube“ und erhielt nach seinem Tod auch den Titel eines Brigadiers, ein Titel, der dem höchsten Rang der LTTE entspricht.

Schließlich erinnern wir uns an diesem Tag an die Worte und Taten von S.P. Thamilselvan und handeln in seinem Gedächtnis:

„Liebe Tamilen aus der Diaspora, sprecht mit den Medien, Politikern und Mitbürgern in den Ländern, in denen ihr lebt und sagt ihnen die Wahrheit, die Wahrheit über die Gräueltaten in unserem Land. Sag jedem, den ihr kennt. Die Regierungen der Länder, in denen ihr lebt, unterstützen die srilankische Regierung. Ruft ihr Gewissen und die Menschheit an. Wir wollen keine Gewalt. Wir wollen einfach nur an die Menschheit dieser Welt appellieren, damit uns diese Welt zuhört, müssen wir besonders zusammen mit den Diasporas sehr hart kämpfen. Um unser Volk zu retten, müssen wir mit voller Kraft wiedergeboren werden. Ob Tamil Eelam oder die Diaspora, überall muss Willi und Kapfgeist in uns scheinen. Die vereinte Macht der Tamilen muss für alle sichtbar werden. Der Kampf muss allen zur Kenntnis gebracht werden. Wir können nicht in dieser Situation bleiben. In dieser Stunde müssen wir alle wachsam sein für unser Volk und für unsere Heimat kämpfen. Wir wollen nichts als Gerechtigkeit. “

Auch heute machen diese Worte Sinn. So sollte an diesem Tag jeder von uns nicht nur diesem großen Helden gedenken, sondern auch helfen, seinen Traum und Kampf zu verfolgen.

Share.

Comments are closed.