Wir wollen kein Flughafen – Gibt uns unsere Grundstücke wieder zurück: äussern sich die interne Flüchtlinge.

0

Gibt uns unsere Länder wieder zurück. Seit 25 Jahren leben wir immer noch in halb permanenten Häuser. Wir wollen kein Hafen, kein Flughafen. Wir wollen nur unsere Grundstücke wieder zurück. Alles was wir möchten ist, ein friedliches Leben führen. Dies forderten die Flüchtlinge von Norden des Sri Lankas den UN Menschenrechtsbeauftragten, als er die Hilfeorganisation Maruthanaar Madam Sapaabathipillai besuchte.

Der UN-Beauftragte kam ca. um 12.00 Uhr zur Hilfeorganisation und erkundigte sich über die aktuelle Situation von Tamilen und besuchte die Flüchtlinge bei ihnen zu Hause.

Vor 25 Jahren haben wir auf unserem Grundstück sehr glücklich gelebt. Heute haben wir unseren Beruf, unser Selbstwertgefühl, unsere Häuser und Grundstücke verloren. Nun wolle die Regierung auf unsere Grundstücke Flughafen und Hafen bauen, erzählten vor allem ältere Frauen weinend dem UN – Menschenrechtsbeauftragten.

Der UN – Menschenrechtsbeauftragte Zhaid Al-Hussein hörte die Anliegen der internen Flüchtlinge zu. Er sehe, in welcher grossen Notsituation die tamilischen Flüchtlinge seit mehreren Jahren leben. Er werde diese Probleme an hochrangigen Beamten weiterleiten und dafür sorgen, dass eine Lösung gefunden wird. Er glaube fest daran, dass wenn er nächstes Mal in den Norden kommt, dass dann alle Flüchtlinge nicht mehr im Flüchtlingslager, sondern auf eigenen Grundstücke leben.

Ausserdem besuchte der Menschenrechtsbeauftragte der Vereinten Nationen gestern, den Chief Minister von Norden S. V. Vigneswaran, Gouverneur von Palihakkara und Provinzminister. Ebenfalls traf er sich mit den Angehörigen der vermissten Personen und tauschte mit ihnen ein paar Worte aus.

 

Quelle: http://www.tamilcnnlk.com/archives/481441.html

Bild Quelle: http://www.cicagri.com/userfiles/image/farms/Paddy_Cultivation.jpg

 

Share.

Comments are closed.