18. Mai- Vernichtungstag der Tamilen vor dem schweizerischen Bundeshaus

0

Dieser sogenannter „Tamils Genocide Day“ ist der 18. Mai, an dem die tamilische Rassenvernichtung durch die srilankesische Regierung mit der Unterstützung der internationalen Ländern in Sri- Lanka stattgefunden hat. Am 18. Mai 2017 versammelten sich paar Hunderte von denen, in der Schweiz lebenden Tamilen mit ihren trauernden Gesichtern, Kummern und Gefühlen vor dem Bundeshaus.

18.05.2017Dieser Trauertag wurde im Namen von vielen Organisationen der Tamilen aus der Schweiz, und auch von der tamilischen Jugendverein veranstaltet. Mit traditionellen Feuerfackeln, stillen Minuten und Blumensträussen wurde dieser Tag an den Verstorbenen gedenkend verbracht.

Unter vielen Lebensumständen verbrachten die Menschen den Mullivaikal Massaker die letzen Tage mit Schwierigkeiten für eine Mahlzeit ohne Salz, Milch usw. Am 18. Mai 2017 haben mehrere Tamilen aus verschiedenen Organisationen Rede über den Krieg, über die Vernichtung und über die Situation der Tamilen gehalten. Auch von den Jugendlichen wurde als grosser Beitrag über diesen Tag auf Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch gesprochen. Noch zu erwähnen ist das Verteilen der Nachdenkpapiere über die Rassenvernichtung von den Jugendlichen an die Fremdsprachigen.

Dieser Tag zeigt den Zusammenhalt und das Willen der Tamilen von ihrem Mutterland. „Wir kommen aus den Tränen! Unser Schmerz wird vergehen! Wir kriegen wieder unsere Rechte!“ Mit solchen gefühlsvollen Gedanken wurde dieser Trauertag gefeiert.

 

Bild Quelle: https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1559496550727867&id=821373314540198

Share.

Comments are closed.