Mullivaikkal – 18. Mai: 10. Jahr des Gedenkens

0

Das grosse Massaker in Mullivaikkal an die tamilische Bevölkerung ist nun schon 10 Jahre vergangen (18. Mai 2009).

Trotz der Tatsache, dass die tamilische Bevölkerung in all den Jahren weiterhin Gerechtigkeit von der srilankischen Regierung und den internationalen Ländern gefordert hat, ist noch keine Antwort eingegangen.

In Anbetracht dieser Situation hat die Tamilische Jugend Organisation der Schweiz beschlossen, sich direkt an die Schweizer Bürger zu wenden. Dies geschah, indem das Bewusstsein für die Bedeutung des Tages geschärft und anhand kleiner Abbildungen das Leid der Opfer dargestellt wurde.

Das Bewusstsein, das auf dem Bahnhofplatz in Bern organisiert wurde, trug den Titel: „Lässt 1000 Kerzen leuchten“.

Diese Veranstaltung fand am Abend von 19.00 bis 21.00 Uhr statt.

Der Zweck bestand darin, die unschuldigen Zivilisten zu gedenken, die während der letzten Phase des Krieges massakriert wurden und vor die Augen aller zu bringen, welche Unmenschlichkeiten an das tamilische Volk verrichtet wurde.

Durch die Beteiligung aller Passanten gelang es, 1000 Kerzen anzuzünden zu Ehren der getöteten und den 146.00 vermissten Personen.

Das Bewusstsein wurde durch die Verteilung von Flyern in deutscher Sprache und die Verteilung einer Wasserflasche mit der Aufschrift „Ihr Durst ist gelöscht, wer löscht unseren Durst nach Gerechtugkeit?“

Diese Redewendung symbolisiert die Tausenden von Ungerechtigkeiten, unter denen die tamilische Bevölkerung auf der Insel Sri Lanka bis heute leidet.

Die Ungerechtigkeiten sind wie folgt:

Tausende vermisste Personen, aber bisher gab es keine aktiven Ermittlungen, um sie zu suchen.
Den Tamilen werden zunehmend ihre Böden beraubt.
Tamilische Gebiete werden zunehmend von Soldaten kolonialisiert und mit Singhalesen neu besiedelt.
Tamilischer Kulturzentren werden auf Singhalesisch transformiert.
Einsatz von Bomben, die in der letzten Phase des Bürgerkriegs verboten waren.
Massenvernichtung, Völkermord am tamilischen Volk.

Als Symbol dieses Tages wurden Briefmarken zum Gedenken an den Völkermord gedruckt.

Durch diese friedliche Aktion bitten wir die internationale Gemeinschaft, Licht in die tamilische Gemeinschaft zu bringen, all diese Verbrechen zu untersuchen und alle Fragen zu beantworten, die seit mehr als 10 Jahren offen sind.

Share.

Comments are closed.