Um die politischen Gefangenen freizulassen, beging ein Schüler Selbstmord

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Jaffna: 26. November: Ein Hindu Uni Schüler betonte bei der Regierung die Gefangenen freizulassen und beging ein Selbstmord in dem er in ein fahrendem Zug sprang.

Der im Norden Kopays gelebte Rajesvaran Senthooran (18 Jahre) beging ein Selbstmord.

An diesem Morgen sprang er in dem Zug, welcher von Kangesathurai nach Jaffna fuhr.

Nach dem Selbstmord kamen die Kopay Polizisten und nahmen die Leiche mit seinem geschrieben Brief mit.

In diesem Brief schrieb Senthooran Freiheit zu geben und dass die Regierung nach der Rehabilitation alle politischen Gefangenen sofort freilassen muss.  

Er begriff die Notwendigkeit für die unverzügliche Freilassung dieser politischen Gefangenen, doch die Regierung leider nicht.

Gleichzeitig schrieb er sein letzer Wunsch und Tamil Eelam auf. Danach beging er den Selbstmord.

Am Tatort wurden Untersuchungen durch die Kopay Polizisten durchgeführt und die Leiche des Schülers an das Krankenhaus übergeben.

 

Quelle: http://www.thinacheithi.lk/archives/41335

Bild quelle: http://www.thinacheithi.lk/wp-content/uploads/2015/11/image-7a7e6bb3c8dbd260580b972c4da5708835e9ca923339b5dde2f9795283bcba49-V-1024×576.jpg

Share.

Comments are closed.